Frühjahrstagung der DGAR zum Thema Tierschutzrecht und landwirtschaftliche Tierhaltung

 
 
Absatz 1Am 14. und 15. April 2016 haben sich rund 60 Teilnehmer zur Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Agrarrecht (DGAR) zum Thema „Tierschutzrecht und landwirtschaftliche Tierhaltung“ in der Hansestadt Salzwedel getroffen. Im Rahmen der abwechslungsreichen Vortragsreihe kamen Referenten und Gäste aus Politik, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden zu Wort.

Absatz 2Den Auftakt bildete die wissenschaftliche Ausschussarbeit der Gesellschaft am 14. April. Es fanden Sitzungen der Ausschüsse für Landwirtschaftliches Steuerrecht, Agrarwirtschaftsrecht, Landwirtschaftliches Sozialrecht, Forst- und Jagdrecht, Landwirtschaftliches Boden- und Enteignungsrecht sowie Umweltrecht statt. Die Ergebnisse stehen unter der Rubrik „Ausschüsse“ zur Verfügung. Im Anschluss an die Sitzungen fuhren ca. 45 Teilnehmer zur Agrarerzeugergemeinschaft Pretzier eG. Der Geschäftsführer Herr Frank Pieper stellte den 3440 ha großen Betrieb mit rd. 1500 Rindern vor. Nach der knapp zweistündigen Führung fand der Tag bei einem gemeinsamen Abendessen mit einer unterhaltsamen Dinnerspeach, gespickt mit Anekdoten aus der Altmark, von Herrn Dr. Christoph von Katte seinen Ausklang.

Absatz 3Am zweiten Tag der Veranstaltung stimmten Grußworte von Frau Sts´in Keding, Herrn Landrat Ziche und des Vorsitzenden der DGAR Herrn Booth auf die Vortragsreihe ein. Diese begann mit einem Vortrag von Frau Prof. Dr. Knierim über die Bestimmung und die Inhalte des Begriffs des Tierwohls in der Nutztierhaltung aus fachwissenschaftlicher Sicht. Frau Dr. Maria Dayen referierte anschließend über Probleme bei der Umsetzung des Tierschutzrechtes in der Praxis. Daran knüpften die Ausführungen von Frau Dr. Volke-Middendorf an, die über Schwierigkeiten der Praxis beim Vollzug von Tierhaltungsverboten bzw. Sanktionen berichtete. Nach der Mittagspause vervollständigte Herr Dr. Maisack die Vortragsreihe mit einem Vortrag über das Verbandsklagerecht von Tierschutzvereinen.

Absatz 4In der abschließenden Podiumsdiskussion standen, neben den Vortragenden, Herr Hilse, Präsident des Landvolks Niedersachsen und Herr Wiese, Vorstandsvorsitzender der Agrargenossenschaft “Altmärkische Höhe” e.G. Lückstedt, für einen angeregten Meinungsaustausch zur Verfügung.
 
 
 
Die Präsentationen und eine Fotostrecke stehen unseren Mitgliedern im internen Bereich dieser Website zur Verfügung. Öffentlich zugänglich laden wir Sie zum Einblick in das Tagungsprogramm, sowie zum Download der Protokolle der Ausschusssitzungen ein.